Zum Inhalt springen

Team „Seydaland“ rockt die HolsteinVision

Grand Champion 2019: SL Jaffa 3

Grand Champion kommt aus Süd-Sachsen-Anhalt

 

Am heutigen Abend stritten die Züchter aus Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt um den Grand-Champion-Titel der schönsten Kuh ihres Zuchtgebietes. Trotz allen Wetteifers sind sie doch vereint im Gedanken: Kühe sind unser Leben und Milchproduktion ist unser Lebensmittelpunkt!

 

Hier finden Sie die Ergebnisse!

 

Färsen

Unter diesem emotionalen Aspekt fand die dritte Schau der RinderAllianz, die HolsteinVision, in Bismark statt. Eröffnet wurde sie von den "Zukunftsträgern" - den Kühen mit einer Kalbung. Schon hier zeigte sich ein hohes Niveau und das Publikum begrüßte die einzelnen Klassensieger der 5 Ringe mit spendablem Applaus. SL Lauvaja aus der Rinderzucht Seydaland aus Jessen konnte sich die "Krone" der schönsten Färsen schnappen und platzierte sich mit ihrem Spitzeneuter und den tadellosen Fundamenten an die Spitze dieser Kategorie. Den Reservesieg errang Betty vom Agrarhof Busse-Paucke aus Schelldorf an der Elbe und die ehrenvolle Erwähnung erhielt Latisha aus dem Landwirtschaftsbetrieb Schröter aus Tilleda. In dieser Kategorie präsentierte die RinderAllianz ebenfalls zwei Gruppen aus Töchtern der Vererber "Custos" und "Minelli", die viel Zuspruch vom Publikum fanden.

 

Jungkühe

Unter stimmungsvoller Musik zogen vier Klassen mit Kühen ein, die bereits zwei Mal gekalbt haben. Von der ersten bis zur letzten Kandidatin wurde die Qualität von der Preisrichterin Andrea Uhrig gelobt, die aus Hessen angereist war. Unter den "heißen Teilnehmerinnen" setzte sich Liz von der Züchtergemeinschaft "Landwirtschaftsbetrieb Schröter & Rainer Schulz" durch. Auch Linda aus der AG Tucheim ließ der folgenden Konkurrenz keine Chance und wurde Reservesiegerin "Jung" noch vor SL Jabal 2 aus der Rinderzucht Seydaland.

 

Mittlere Kühe

Um so später der Abend, um so schöner die Kühe? Vielleicht, definitiv zeigten die Damen, was sie zu bieten hatten. Preisrichterin Andrea Uhrig wählte in dieser Kategorie SL Jaffa 3 zur Siegerin und erneut brach Jubel unter dem Team aus "Seydaland" aus. SL Jaffa 3 ist keine Unbekannte, denn sie konnte bereits zur Nationalschau in Oldenburg erfolgreich in Erscheinung treten. Auf dem Reserveplatz folgte BcH Anja aus der Rinderzucht Augustin aus Neuendorf. Der Betrieb liegt an der Ostseeküste und BcH Anja nahm bereits zum dritten Mal erfolgreich an der HolsteinVision teil (Sieger Jung 2017, Sieger Mittel 2018). "Honorable Mention" wurde SRS Mara aus der RZB Schulz GbR, Seedorf.

 

Alte Kühe

Besonderen Gefallen finden alle Züchter an den alten Kühen, die sich schon in ihren Ställen bewiesen haben. Nicht umsonst werden sie als "Königklassen" bezeichnet! Umso größer war die Freude, dass vier Klassen im Ring präsentiert wurden, die das Publikum zu spontanen Beifällen anspornten. In der letzten Gruppe durften wir drei Spitzentiere begrüßen, die alle bereits über 90.000 Milch-kg produzierten: Berlinale aus der Lenz GbR, Schinne, SL Wiebke aus der Seydaland Rinderzucht, Jessen und BcH Sarah aus der Rinderzucht Augustin. Es folgten Standing Ovations! Getoppt wurde dieser Anblick von der schönsten alten Kuh: BcH Pam aus der Rinderzucht Augustin, Neuendorf vor der Reservesiegerin Carlotta aus dem LWB Schröter Tilleda.

 

Grand Champion

Spannender Höhepunkt war die Wahl der besten Kuh der Schau. Die vier Kategoriesieger zogen dazu in den Ring ein und wurden erneut mit spontanem Applaus begrüßt. Den begehrten Klaps erhielt an diesem Abend SL Jaffa 3 aus der Seydaland Rinderzucht. Unser Fazit: Ein Abend voller Emotionen, begeistertem Publikum und Beschickern, die für die Milchproduktion "brennen".