Zum Inhalt springen

RinderAllianz-Züchter rüsten zu Bundesschauen

Susanne, die Angus-Siegerfärse von der FleischrindVision in Bismark, wird sich mit der Konkurrenz in Laasdorf messen.

Lisa (Angus-Reservesiegerin in Bismark) von Günther Reichert, Natho

Uckermärker-Besamungsbulle Lumix, aktuell Zuchtbulle in der Deppe GbR, fährt zur BraLa und wird im Anschluss an einen Brandenburger Züchter verkauft.

Robinson (Uckermärker, Siegerbulle in Bismark) von Thomas Engfer, Groß Helle

„Ingolf“ (Z: Utzedeler Agrarproduktion, jahrelang in der Marktfrucht GbR Mahlzow im Einsatz, jetzt Zuchtbulle in Brandenburg) startet ebenfalls im Wettbewerb.

Angus-Bundesschau am 5. Mai in Laasdorf

 

Am 5. Mai führt der Bundesverband der Deutschen Angus-Halter e.V. im Vermarktungszentrum der Qnetics GmbH in Laasdorf (Thüringen) eine Angus-Bundesschau durch.

Nach Jungrinderschauen in den Jahren 2013 und 2016 ist es seit 2011 die erste komplette Bundesschau mit allen Wettbewerbskategorien von Bullen, Kühen und Färsen über Betriebssammlungen und Nachzuchtkollektionen bis hin zum Jungzüchterwettbewerb.

 

92 Tiere aus allen Regionen Deutschlands stehen im Katalog. Das Richteramt hat die österreichische Züchterin Daniela Wintereder inne, die internationale Richtererfahrung aufzuweisen hat und auf deren Entscheidungen man sehr gespannt sein darf.

Aus dem RinderAllianz-Zuchtgebiet werden 6 Züchter mit 11 Tieren nach Thüringen reisen. Darüber hinaus starten mit Arndt Oke Steffens, Jamie Lynn Dressel, Maria Gensch und Otto Wilhelm Steffens gleich vier junge Leute im Jungzüchterwettbewerb.

Wir drücken allen die Daumen und wünschen eine gute Schau mit maximalen Erfolgen für unsere Züchter!

 

Uckermärker-Jubiläumsschau am 12. Mai auf dem BraLa-Gelände in Paaren/Glien

 

Ihr 25-jähriges Rassejubiläum begehen die Uckermärkerzüchter am 12. Mai mit einer bundesoffenen Jubiläumsschau im Rahmen der BraLa auf dem Gelände des MAFZ in Paaren/Glien.

Als jüngste Fleischrinderrasse Deutschlands haben sich die Uckermärker mit aktuell rund 4.000 Herdbuchkühen vor allem im Nordosten Deutschlands etabliert. Aber auch in anderen Bundesländern finden sich die ersten Zuchtstätten dieser Rasse.

 

Für den Wettbewerb am 12. Mai ab 10.30 Uhr sind 65 Tiere aus 19 Zuchtstätten und vier Bundesländern gemeldet.

Die RinderAllianz ist mit 6 Züchtern und 11 Wettbewerbstieren vertreten, unter anderem mit "Mister Bismark" Robinson aus dem Zuchtbetrieb Engfer. Auch hier hoffen wir auf tolle Ergebnisse unserer Züchter!

Nach dem Richtwettbewerb findet am Nachmittag ab 16 Uhr eine Vortragsveranstaltung im Raum "Brandenburg" in der Brandenburghalle statt sowie ab 19 Uhr ein zünftiger Züchterabend in der historischen Braumanufaktur ebenfalls auf dem BraLa-Gelände (Unkostenbeitrag 20,00 €).

 

Bei Fragen steht Ihnen Sabine Schmidt(Tel: 03963 2559-33) zur Verfügung.