Zum Inhalt springen

Prignitz-Tierschau trotzt eisigem Wind

Miss Prignitz 2019: Jaska der Landgenossenschaft Pröttlin e.G.

Siegerfärse Dreamgirl (v. Dreamshot) der Jaeger GbR, Blüthen

Siegerin Mittel: Camera-Tochter SRS Mara der RZB Schulz GbR, Seedorf

Siegerin Alt: MBL Naomi der Bernhard & Mathias Möller GbR, Baarz

Die kleinsten Vorführer präsentierten ihre Tiere schon wie die Großen!

Trotz des drastischen Temperatursturzes und des heftigen Windes, der die Tierschau fest im Griff hatte, fanden sich zahlreiche Besucher auf dem Festplatz in Blüthen ein. Auch die Schaubeteiligung konnte sich sehen lassen. 44 angereiste Holstein-Kühe, 22 Jungzüchter sowie eine große Auswahl verschiedener Fleischrinder-, Schaf- und Pferderassen warteten am 7 Juli auf.

 

Thomas Hannen, Preisrichter aus dem RUW-Zuchtgebiet, freute sich auf starke Klassen und knifflige Entscheidungen. Schon zu Beginn der Färsenklassen hatte er keine leichte Aufgabe. Dreamshot-Töchter dominierten den Schauring. Ihre Schärfe und das hoch und breit aufgehängte Euter ließen schließlich Dreamgirl der Jaeger GbR aus Blüthen vor der ebenfalls euterstarken, hell gezeichneten Dalli, der Landgenossenschaft Pröttlin e.G. laufen.

Ausstrahlung war das Stichwort bei den Zweitkalbskühen. Für Hannen führte kein Weg an der Commander-Tochter Jaska aus dem Stall der Landgenossenschaft Pröttlin e.G. vorbei. Mit viel Harmonie, dem besten Euter der Klasse und hervorragenden Fundamenten verwies sie Lambrusca, der PBK Rinderzucht GmbH aus Schönhagen auf den zweiten Rang.

Die imposante Camera-Tochter SRS Mara der RZB Schulz GbR aus Seedorf, die im Vorjahr schon den Schauring bei den Zweitkalbskühen dominierte, setzte diesen Sigeszug 2019 bei den Drittkalbskühen fort. Sie setze sich vor die ausbalancierte Jaconda der Landgenossenschaft Pröttlin e.G., die mit ihrem tadellosen Fundament zu gefallen wies.

Bei den ältesten Kühen ab der 4. Laktation hatte es dem Preisrichter die lackschwarze MBL Naomi der Bernhard & Matthias Möller GbR aus Baarz angetan. Mit ihrer jugendlichen Erscheinung konnte die Fünfkalbskuh schon 2015 und 2016 die Prignitz-Tierschau gewinnen. Sie setzte sie sich vor die ausdrucksstarke AGK Elektra der Agrargenossenschaft Karstädt e.G.

Die Wahl der Miss Prignitz zog alle Aufmerksamkeit auf sich. Preisrichter Thomas Hannen kürte die zweitlaktierende Jaska zur "Miss Prignitz 2019"! Herzlichen Glückwunsche an die Landgenossenschaft Pröttlin e.G. zu diesem Erfolg!

 

Prämierungsergebnisse, Prignitz-Tierschau 2019

 

Besondere Auszeichnungen

Zwei Nachkommen aus der Outside Kora-Familie machten noch einmal besonders von sich Reden. Limelight-Tochter Kaki aus Pröttlin wurde zur besten Euterkuh gekürt. Aus dieser Kuhfamilie stammt der stark eingesetze RinderAllianz-Vererber Hype. Ebenfalls aus dieser Familie stammte die Kuh mit der höchsten Durchschnittsleistung der Schau (918 FEkg), Kitty, eine Model-Tochter. Ein schönes Beispiel, dass Mitarbeit im Zuchtprogramm durchaus auch Schauerfolge mit sich bringen kann. Auch dazu Glückwunsch an die Landgenossenschaft Pröttlin e.G. Sowohl Kaki als auch Kitty waren für die RinderAllianz als Bullenmütter auf der NOG-ET-Station in Nückel aktiv.

 

Jungzüchterwettbewerb

In einem spannenden Jungzüchterwettbewerb stellten sich insgesamt 22 Teilnehmer im Alter von 3 bis 22 Jahren in fünf Altersklassen dem Richturteil von Hannen. Höchste Konzentration und Fingerspitzengefühl war gefragt. Die Prignitzer Jungzüchter bewiesen souverän ihr Können und machten deutlich, dass sich fleißiges Üben, Ruhe und Harmonie mit dem Tier auszahlt.

Der Titel des "Besten Typtiers" ging an die PBK Rinderzucht GmbH aus Pritzwalk für die Garvin-Tochter Goldi, die von Henry Lemm vorgeführt wurde.

 

Ein herzlicher Dank geht an alle Organisatoren, Helfer und Beschicker für ihr Engagement bei der Organisation dieses schönen Schautages. Wir gratulieren den Siegern und Platzierten herzlich zu ihrem Erfolg.