Zum Inhalt springen

Ergebnisse Körung & Jungzüchter Bismark

27.02.2020 13:03:00

Sieger der Körgruppe "Fleckvieh-Simmental" wurde #27 Tyson King von Bundes Mühle Pp (Bes. Christian Bunde) vor #19 Hotte von Bundes Mühle PP* (Bes. Albert Bunde).

Sieger Jung

Sieger Alt

Jungzüchter 2020

Im Rahmen der FleischrindVision wurden über 30 Jungbullen in Bismark gekört.

Hier finden Sie die Ergebnisse.

Prämierungen Jungzüchter

 

 

 

"Bundes Mühle" erfolgreichster Aussteller bei Körung

FleischrindVision verzaubert Bismark

 

Am 27. Februar öffnete die Bismarker Zuchtviehhalle erneut ihre Tore und fast 40 Fleischrindbetriebe machten sich auf den Weg, um ihre schönsten Tiere auszustellen. Der erste Teil am heutigen Tag enthielt die Körung, den Jungzüchterwettbewerb und die Wahl der besten Färse des Zuchtgebietes. Wer waren die Sieger?

 

Körung

33 Jungbullen der Rassen Fleckvieh-Simmental, Limousin und Charolais nahm am Donnerstag die dreiköpfigen Körkommission unter die Lupe. RÖ Vibo PP* aus der Röder GbR, Am Großen Bruch wurde als bester Charolais-Jungbulle ausgezeichnet. Die besten Limousin-Vertreter wurden mit Idefix PP* und dessen Stallgefährte Rondo PP* von Wolfgang Schulz, Wollenrade gekürt. Die mengenmäßig größte Körgruppe bildete die Fraktion Fleckvieh-Simmental. Aus 6 Gruppen stellte den 1a-Preis dreimal Albert Bunde und sein Jungbulle Hotte von Bundes Mühle PP* wurde Reservesieger. Der beste Bulle der Rasse war Tyson King von Bundes Mühle Pp von Christian Bunde, Drewitz. Vorallem die Fleckvieh-Simmental-Kollektion konnte in ihrer Qualität in den letzten Jahren bundesweit Akzente setzen.

 

Jungzüchter

Von 4-23 Jahren traten Nachwuchszüchter in den Ring und zeigten, ihr Können im Vorführen. Die 32 Kinder und Jugendlichen hatten zu Hause fleißig geübt und begeisterten das Publikum. In zwei Alterskategorien "Jung" und "Alt" war der Wettbewerb unterteilt. Bereits bei den Jüngsten war zu sehen, wie viele Kniffe sie bereits kannten. Die 11-jährige Letizia Marie Erhardt konnte unsere Preisrichterin überzeugen und vor Anna Neitzel beste junge Vorführerin werden. Mit dem Alter der Jungzüchter stieg auch die Qualität der Vorführleistung. Siegerin Alt wurde Lenya Sophie Luise Nagel vor Kim Witych. Mit diesen tollen Jungzüchtern ist uns um die Zukunft der Rinderzucht nicht Bange!

Wir laden Sie herzlich ein, sich auf der morgigen Auktion und Schau selber ein Bild der Tierqualität zu machen.

 

Die Ergebnisse des Wettbewerbs der Färsen finden Sie in Kürze ebenfalls Online.