Zum Inhalt springen

Ergebnisse FleischrindVision

28.02.2020 15:43:00

Siegerfärse: Anni, Feißel GbR

Top-Seller Hotte von Bundes Mühle: 6.000 €

Sieger ALtbullen: Harmonie, Christian Bunde

Siegerkuh Corry von Marco Paetau

Beste Betriebskollektion: Christian Bunde

Sieger Jungbullen: Tyson King, Christian Bunde

FleischrindVision für Jung und Alt

Fleischrindzüchter treffen sich in Bismark

 

Dass Züchten heißt, in Generationen zu denken, wurde eindrucksvoll auf unserer FleischrindVision in Bismark bewiesen. Nachdem am Donnerstag die Körung der Jungbullen, der Wettbewerb der Jungzüchter und der Färsen stattfanden, präsentierten sich am Freitag Kühe mit ihren Kälbern, Betriebskollektionen und die Altbullen. Bei der Vorstellung der Rinder konnte man nicht nur mehrere Generationen bei den Tieren bewundern, sondern auch bei den Ausstellern. Die Zusammenarbeit der Züchter untereinander und mit ihren Kindern machte Spaß beim Zusehen! Spannende Höhepunkte wurden im Laufe der Veranstaltung durch die Wahl der Siegertiere über alle Rassen, die sogenannten "Interbreed-Sieger" gesetzt.

Hier finden Sie unsere Pressemitteilung

Ergebnisse Landesschau

Ergebnisse Betriebskollektionen

Ergebnisse Jungzüchter

 

 

Wettbewerb der Färsen und Jungbullen

 

Mit einem fantastischen Bild aller Rassen im Ring konnte der Wettbewerb direkt zum Start am Freitagmorgen auf die Veranstaltung einstimmen und die Vielfalt der Fleischrind-Szene bewiesen werden. Nach diesem starken Auftakt wurden die Interbreed-Sieger der Färsen und Jungbullen vom dänischen Preisrichter Henning Hansen gekürt. Die Siegertiere innerhalb der Rassen hatten sich bereits am Donnerstag gegen eine starke Konkurrenz durchgesetzt. Jetzt wetteiferten sie untereinander. Zur Freude der Feißel GbR aus Käthen gewann ihre Fleckvieh-Simmental-Färse Anni PP* vor der Dexter-Färse Fianna von Marco Projahn aus Arendsee. Den besten Jungbullen des Wettbewerbs stellte Christian Bunde mit Tyson King von Bundes Mühle, ein schickes Prachtexemplar der Rasse Fleckvieh-Simmental. Reservesieger wurde Idefix PP*, ein Limousin-Bulle von Wolfgang Schulz aus Wollenrade.


Beste Kuh mit Kalb

 

Teamarbeit war bei der Vorstellung der Kühe mit ihren Kälbern gefragt. Auch hier bot sich ein farbenfrohes Aufgebot verschiedener Rassen und Betriebe. Die beste Kuh der Veranstaltung kam aus Solpke und wurde von Züchter Marco Paetau gestellt. Es war die Highland-Kuh Corry, die über das gewisse Etwas verfügte und sich gegen die Siegerin der Intensivrassen, Fleckvieh-Simmental-Kuh Kimberley PP* aus der Feißel GbR, durchsetzte.

 

Beste Altbullen

 

Bewundern konnten die Besucher an diesem Tag auch echte Kraftpakete. Die Altbullen bildeten wahrlich ein beeindruckendes Bild! Besonders ansprechend fand Preisrichter Henning Hansen den Fleckvieh-Simmental-Bullen Harmonie von Christian Bunde und den Highland-Bullen DonallGeal von Marco Pataeu. Beide stellten sich gemeinsam mit dem Welsh-Black-Vertreter FB Afon von Karl-Heinz Burchard dem Richter zur Wahl des Interbreed-Siegers. Das Rennen machte Harmonie, der seinem Namen alle Ehre machte und Besitzer Christian Bunde erfreute.

 

Betriebskollektionen

 

Spannendes Finale der FleischrindVision war die Wahl der besten Betriebskollektion. Hier kam es dem Preisrichter auf ein einheitliches Bild der Tiere an. Besonders harmonisch wirkten die drei Fleckvieh-Simmental-Tiere aus Drewitz, die Christian Bunde stellte und damit erneut einen Siegertitel mit nach Hause nehmen konnte. Die Gruppe der Vogesen-Rinder von Karl-Friedrich Schöning, Freigut Garsena, wurde Reservesieger.

 

Auktion

 

Der sprichwörtliche Hammer fiel zum Abschluss der Veranstaltung mit der Auktion. 33 Jungbullen standen für zahlreiche Verkäufer zur Auswahl. Bereits zum Anfang wurde die Grenze von 5.000 € für den Limousin-Bullen Idefix PP* von Wolfgang Schulz aus Wollenrade geknackt. 5.500 € war einem Käufer Limousin Hugo Pp* von Stefan Kreisel aus Salzwedel wert. Für 5.000 € erhielt auch der Interbreed-Sieger Tyson King von Bundes Mühle (Fleckvieh-Simmental) einen neuen Besitzer. Den Top-Seller stellte Albert Bunde mit 6.000 € für den Fleckvieh-Simmental-Bullen Hotte von Bundes-Mühle PP*.