Zum Inhalt springen

Wasserbüffel (Bubalus Bubalis)

Gruppe Wasserbüffel im Stall
Wasserbüffel

Rassebeschreibung

Farbe

  • einfarbig braun bis schwarz
  • hellbraune Gliedmaßen können vorkommen
  • eine weiße Schwanzquaste ist die Regel
  • weiße Abzeichen am Kopf können auftreten

Körperbau

  • ein gedrungener, breiter und tonnenförmiger Rumpf,
  • gute Bemuskelung ohne zu starke Betonung der Vorderhand,
  • ein harmonischer Körperbau
  • starke, feste Gliedmaßen und harte schwarze Klauen, wobei eine arttypische Neigung zu weichen Fesseln vorkommen kann

Produktionseigenschaften

  • robust, anspruchslos, hohe Anpassungsfähigkeit an verschiedene Klima- und Umweltbedingungen
  • lange Nutzungsdauer
  • hohes Aufnahmevermögen für Grundfutter
  • Frohwüchsigkeit
  • Ruhiges Temperament (gutmütig)

Eckdaten für ausgewachsene Bullen und Kühe

  Bullen Kühe
Kreuzbeinhöhe, cm um 150 um 140
Gewicht, kg um 1000 um 700

Zuchtziel

Klares Ziel sind regelmäßige Kalbungen mit lebenden Kälbern. Die beschriebenen Merkmale sind bei der Exterieurbewertung entsprechend der Rassebeschreibung zu berücksichtigen. Weiße Abzeichen am Kopf sind zu tolerieren, Tiere mit weißen Flecken an Bauch, Beinen oder Rücken sind im Typ maximal mit der Note 4 zu bewerten. Ein nicht saugfähiges Euter führt ebenfalls maximal zu der Typnote 4.

Verabschiedet durch den Ausschuss Zucht Zuchtleiter, 27. November 2012